Datentarif



Der LTE-Netzausbau

Der Ausbau der Mobilfunknetze erfolgt gegenwärtig in zwei Richtungen. Einerseits werden Lücken im bestehenden UMTS-Netz geschlossen, andererseits erfolgt eine Umrüstung auf LTE. Vodafone und die Telekom können bereits auf eine weitgehend flächendeckende Netzabdeckung ihrer UMTS-Netze verweisen und beginnen mit der Aufrüstung auf LTE. Schwerpunktmäßig erfolgt diese Umrüstung zunächst jedoch nicht in den Großstädten, sondern in ländlichen Regionen, wo LTE primär als Ersatz für die noch fehlende DSL-Anbindung fungieren soll. Es liegt nicht an den Netzbetreibern, dass dies voraussichtlich erst im Februar 2011 möglich sein wird. Noch fehlen die erforderlichen WLAN Router, mit denen Festnetzrechner an das LTE-Netz angeschlossen werden können.




Beide Datentarif-Anbieter haben ihre kurzfristigen Ausbauziele mittlerweile konkretisiert. Vodafone beabsichtigt, bis 2011 die Aufrüstung von 1500 Basisstationen auf LTE. Noch schneller soll es bei der Telekom gehen. Bereits in diesem Jahr sollen 500 Gemeinden mit LTE versorgt werden, in denen bislang keine schnellen Internetzugänge verfügbar sind. Weitere 500 dieser „weißen Flecken“ sollen ebenfalls noch in diesem Jahr auf herkömmliche Weise erschlossen werden, also entweder mit DSL oder mit HSDPA. Interessierte Gemeinden können ihren Bedarf unter www.telekom.de/4G melden. Eine vergleichbare Website betreibt Vodafone unter www.vodafone.de/turbo-internet . Dort können sich private Interessenten registrieren.